Inhalt

I. Livemalerei – Beschreibung
II. technical rider
III. Fotos zum Herunterladen

I. Livemalerei – Beschreibung

LIVEMALEREI Kurzbeschreibung
An mehreren gleichzeitig einsehbaren Stellen steht je eine großformatige Leinwand mit Pinseln, Paletten, Ölfarben und Spachtel. Der Maler tritt ins Licht und malt – ununterbrochen! Er malt eine Passage, wechselt zum nächsten Bild, malt dort, wechselt abermals, bis alle Bilder vollendet sind. Die Zuschauer bestaunen aus nächster Nähe die rasante Entwicklung einer sich wieder und wieder wandelnden Bilderwelt, die normalerweise in tagelanger Arbeit hinter geschlossenen Ateliertüren entsteht.

Genre
Unterhaltung, Improvisation, anspruchsvolle Abendunterhaltung, Performance

Programm
figürliche Livemalerei

Anlaß
Firmenfeiern, Galaveranstaltungen, Messen, Jubiläen, Festivals, Straßentheater, Konzerte, Hochzeiten, Geburtstage, diverse private Feiern, sonstige (Outdoor-) Events

LIVEMALEREI Beschreibung
An drei für das Publikum gleichzeitig einsehbaren Stellen steht je eine großformatige Leinwand. Vor den Leinwänden stehen Tische mit Pinsel, Palette, Ölfarbe, Spachtel. Der Maler tritt ins Licht und malt – ununterbrochen! Er malt eine Passage (nicht länger als fünf Minuten), wechselt zum nächsten Bild, malt dort, wechselt abermals, bis alle Bilder vollendet sind. So hat der Betrachter jederzeit die Wahl, sich entweder am Malprozeß (mit Maler) zu erfreuen oder an den jeweiligen Zwischenergebnissen (ohne Maler).

Die Zuschauer bestaunen aus nächster Nähe die rasante Entwicklung einer sich wieder und wieder wandelnden Bilderwelt, die normalerweise in tagelanger Arbeit hinter geschlossenen Ateliertüren entsteht. Eine Performance, die den Betrachter zum Verweilen einlädt, ihm dabei jederzeit die Freiheit gibt, sich zwischendurch anderen Dingen zuzuwenden, um dann zurückzukehren und sich vom Zwischenstand der Malerei überraschen zu lassen.

III. technical rider

Das besondere an diesem tech rider – er ist schön kurz.

Strom
Früher war er kürzer, dort stand: „Wir benötigen: eine Steckdose“.
Die benötigen wir immer noch – normaler Anschluß, normale Belastbarkeit.

Gewicht
Um unsere Umwelt zu schonen, wünschen wir uns nun noch die Gewichte zur Fixierung der Leinwände hinzu. Bisher haben wir sie zentnerweise durch die Republik kutschiert, nun sind wir schlauer: Gewicht gibt es überall auf der Welt. Ideal sind Waschbetonplatten oder etwa Standfüße von Bauzäunen; auch Sandsäcke sind gut. Ansonsten geht alles, was schwer ist und auf einer 5cm breiten Keilrahmenleiste Ruhe findet. Da der Wind eventuell und der Künstler garantiert mit voller Kraft in die Leinwand greifen, benötigt jede Stellage ca. 80 kg Gewicht (z.B. vier Waschbetonsteine pro Leinwand, siehe Foto).

Hilfe
Über einen Helfer beim Abbau freue ich mich, wie auch über einen Ansprechpartner im Fall des Notfalles während der Show (bei evtl. technischen Problemen). Beides ist nicht zwingend nötig.

Hotel
Im Falle von
– Vormittagsshows
– Anfahrten von über 400 km (gerechnet ab Essen-Heisingen)
– größeren Aufbauten (ab 8 Leinwänden)
wird zusätzlich zur Übernachtung nach dem Auftritt auch eine Übernachtung vor dem Auftritt nötig.

Verpflegung
Die Großformatmalerei an der frischen Luft macht hungrig! Durstig erst recht!! Ich freue mich über Verpflegung für 1 Person oder einer Cateringpauschale von 25€ pro Tag.

Content

I. livepainting – description
II. technical rider
III. photographs for download

I. livepainting – description

LIVEPAINTING brief description
Large-format canvases with brushes, palettes, oil paints and spatulas in front are placed at several simultaneously visible places. The painter steps into the light and paints – without halt! He paints a passage, changes to the next picture, paints there, changes again until all the pictures are completed.
The audience marvels at the rapid development of a world of images that changes again and again, normally created in days of work behind closed studio doors.

genre
entertainment, improvisation, sophisticated evening entertainment, performance

program
figurative live painting

occasion
company celebrations, gala events, fairs, anniversaries, festivals, street theatre, weddings, birthdays, various private celebrations, other (outdoor) events

LIVEPAINTING description
At three or more places that can be viewed simultaneously by the audience there is a large-format canvas. Tables with brushes, palettes, oil paints and spatulas stand in front of the canvases. The painter steps into the light and paints – without halt! He paints a passage (not longer than five minutes), changes to the next canvas, paints there, changes again until all the pictures are completed. Thus, the viewer has the choice at any time either to enjoy the painting process (with the painter) or the respective intermediate results (without painter).

The audience marvels at the rapid development of a world of images that changes again and again, normally created in days of work behind closed studio doors. A performance that invites the viewer to linger, giving him the freedom at all times to turn to other things in between, only to return and be surprised by the intermediate state of painting.

III. technical rider

The special thing about this tech rider – it’s nice and short.

Electricity
It used to be shorter, it said: “We need: an outlet”.
We still need it – normal connection, normal load capacity.

Weight
In order to protect our environment, we now wish to add the weights for fixing the canvases onto the list. So far we have driven them through the republic by the hundredweight, now we are smarter: there is weight everywhere in the world. Concrete slabs or the feet of site fences are ideal; sandbags are also good. Everything goes that is heavy and finds rest on a 5cm wide stretcher bar. As the wind might reach into the canvas and the artist is guaranteed to press with full force, each rack needs a weight of approximately 80kg (e.g. four pavement slabs per canvas, see photo).

Help
I am looking forward to a helper during the dismantling, as well as to a contact person in case of an emergency during the show (in case of possible technical problems). Both is not absolutely necessary.

Hotel
In the case of
– morning shows
– Journeys of more than 400km (calculated from Essen-Heisingen)
– larger superstructures from 8 canvas frames upwards
in addition to the overnight stay after the performance, an overnight stay before the performance will also be necessary.

Catering
Large format painting in fresh air makes you hungry! Thirsty all the more! I am happy about catering for 1 person or a catering flat rate of 25€ per day. 

Presse-Service – Bilder zum Download